Plus
Mönchengladbach

Abwinken wird zum Ärgernis: Beim Gladbacher 1:0 gegen Dortmund ist ein Platzverweis das zentrale Thema

Von Daniel Theweleit
Schiedsrichter Deniz Aytekin (rechts) schickt Mahmoud Dahoud vom Platz – der sich unschuldig fühlt. Foto: Imago
Schiedsrichter Deniz Aytekin (rechts) schickt Mahmoud Dahoud vom Platz – der sich unschuldig fühlt. Foto: Imago
Lesezeit: 2 Minuten

Nur kurz gaben sich die Anhänger von Borussia Mönchengladbach nach vollbrachtem Sieg ein letztes Mal den negativen Emotionen hin, die zu einem prägenden Motiv des Duells gegen Borussia Dortmund geworden waren. Inmitten der Erfolgsgesänge brüllten sie noch einmal ihre Schmähungen gegen Marco Rose, trotzig, mit einem „Das hast du jetzt davon“-Unterton. Sie hatten nicht nur die Dortmunder, sondern auch ihren ehemaligen Trainer mit 1:0 besiegt, der nach seinem Wechsel von der einen zur anderen Borussia unter vielen Gladbacher Anhängern jedes Ansehen verloren hat.

Nun feierten sie nicht zuletzt, dass ihr Zorn und ihre Rachegelüste tatsächlich irgendwie geholfen hatten. Das ganze emotionale Gemisch hatte nämlich einen großen Einfluss auf diesen Abend genommen – auch auf Schiedsrichter Deniz Aytekin. Der Unparteiische gab der Partie aus einem Impuls der Verärgerung heraus eine neue Richtung, als er ...