Plus

Nach dem Abpfiff: Der schwimmende Neuneinhalber

Zur eigenen aktiven Zeit, zugegebenermaßen schon länger her und fußballerisch auf höchst übersichtlichem Niveau, schritt man sonntagsmorgens tatbereit und leicht angeschlagen vom Wochenende in die Kabine. Dort gab's, falls nicht mal wieder nur als Ersatzmann vorgesehen, klarste Anweisungen, was der Trainer so von einem erwartete an Großtaten.

Lesezeit: 2 Minuten
Archivierter Artikel vom 18.02.2013, 06:00 Uhr