Archivierter Artikel vom 11.07.2021, 18:59 Uhr
Plus

Bilanz der 16. Fußball-EM: System- und Moralfragen

Was bleibt nun von der ersten paneuropäischen Fußball-EM der Geschichte? Nach 51 überwiegend unterhaltsamen Spielen zeigt sich einmal mehr, dass Angriff zwar eine gute Verteidigung ist, dass aber in der Abwehr immer noch die meisten Partien gewonnen werden. Schließlich bestritten die beiden bis dato defensivstärksten Teams das Finale. Und da fiel eben auch die deutsche Mannschaft deutlich ab und relativ früh hinten runter. In der ewig jungen Glaubensfrage, ob nun eine Vierer- oder Dreierabwehrkette das System schlechthin ist, drängt sich indes der Schluss auf: Es kommt darauf an.

Von Jochen Dick Lesezeit: 2 Minuten