Schiedsrichter Willi Scherer und seine Isolationshaft

Für den absoluten Höhepunkt meines Sportwochenendes hat Willi Scherer gesorgt. Willi Scherer gehört zu den Schiedsrichtern, denen man als Fußballer nicht böse sein kann, denen selbst bei krassesten Fehlentscheidungen das Spiel nicht entgleiten wird. Woran das liegt? Nun, Willi Scherer gehört zu jenen Referees, bei denen man sich als Spieler wohl und gut aufgehoben fühlt. Das mag daran liegen, dass er gerne kurz vor Spielbeginn im Mittelkreis noch einen kleinen Plausch mit den Kapitänen oder Anstoßenden hält und sich so sein Anpfiff ein kleines Minütchen verzögern kann, dass bei ihm die Passkontrolle zwar genau, aber nicht mit militärischem Ernst ablaufen muss oder dass er nicht gleich die Kartenkeule schwingt, wenn ein Spieler auf dem Platz mal wieder Redebedarf hat.

Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net