Archivierter Artikel vom 04.07.2016, 16:19 Uhr
Plus
Als am 29

Nachspielzeit: Von Jonas Hector, Franz Becker, Timo Zielske und Tim Förster

März 2010 385 Zuschauer im Idarer Haag-Stadion den 4:2-Sieg des SC Idar-Oberstein gegen den SV Auersmacher beobachteten, da hätte wohl niemand gedacht, dass einer dieser Auersmacherer Spieler etwas mehr als sechs Jahre später Torwartlegende Gianluigi Buffon gegenüberstehen und sich anschicken würde, den entscheidenden Elfmeter der deutschen Fußballnationalmannschaft im Viertelfinale gegen Italien zu schießen. Die Rede ist natürlich von Jonas Hector, der damals im Haag spielte und auch auffiel. Zumindest dem damaligen NZ-Berichterstatter Frank Faber. Der erkor Jonas Hector nämlich bei seiner Analyse zum besten Spieler des SV Auersmacher, während er beim SC Sebastiao da Veiga, Christian Henn und Florian Herzog als die Top-Leute ausmachte.

Lesezeit: 3 Minuten