Archivierter Artikel vom 23.06.2021, 11:39 Uhr
Plus

Nachspielzeit: Vom neuen Weltrekord im Möbelhaus-Mehrkampf

Seit Samstag überlege ich, meiner Fußball-Leidenschaft abzuschwören und mich auf eine ganz neue Sportart zu konzentrieren – auf Möbel-Hochleistungsshopping. Ich glaube, ich bin ziemlich gut darin. „Was, bitte, hat Möbelkaufen in dieser Sportkolumne zu suchen?“, mag sich nun der eine oder andere Leser denken und den Kopf schütteln. Nun – jede Menge. Wer jemals dem sehnlichen Wunsch der – wie Ephraim Kishon schrieb – „besten Ehefrau von allen“ gefolgt und um 13 Uhr in Kempfeld losgefahren ist, um sich in einem großen Möbelhaus in Kaiserslautern nach einem Schrank umzusehen und dabei im Hinterkopf hatte, gemütlich ein EM-Gruppenspiel mit Beteiligung der deutschen Nationalmannschaft um 18 Uhr auf der heimischen Couch zu schauen, der wird mir ohne Umschweife recht geben.

Lesezeit: 7 Minuten