Archivierter Artikel vom 13.01.2020, 13:18 Uhr

Nachspielzeit: Rot? Gelb? Zwei Minuten? Werner Dräger und Hans Günter Fruh beweisen Regelsicherheit

Keine Hallenmeisterschaft ohne heftige Kritik an den Schiedsrichterleistungen. Das war auch am Wochenende bei den Titelkämpfen der Verbandsgemeinden Herrstein/Rhaunen und der Idar-Obersteiner Stadtmeisterschaft nicht anders. In Rhaunen waren Werner Dräger und der SV Niederwörresbach – vorsichtig ausgedrückt – unterschiedlicher Auffassung darüber, wie die Regellage bei Handspiel ist. Und in Tiefenstein hatten der TuS Tiefenstein und Hans-Günter Fruh die gleichen Schwierigkeiten. Auch hier waren Regelverständnis, Regelauslegung und nicht zuletzt Regelkenntnis von Schiri und Klub nicht kompatibel.

Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net