Archivierter Artikel vom 29.03.2021, 15:10 Uhr
Plus

Nachspielzeit: Nächste Saison keine C-Klasse im Kreis Birkenfeld, um fit für die übernächste Runde zu sein – Eine Chance zur Spielklassenreform

Wenn der Vorstand des Fußballkreises Birkenfeld demnächst damit beginnt, die kommende Fußballsaison im Kreis Birkenfeld zu planen, sollte er sich bewusst darüber sein, dass das Coronavirus erneut mitmischen wird. Die Planer sollten bedenken, dass auch die Spielzeit 2021/2022 keine „normale“ sein wird, sondern erneut eine Übergangssaison. Das ist einerseits ärgerlich, auf der anderen Seite aber eine Chance, endlich wieder zu einem gesunden Spielklassenfundament im Kreis zu kommen. Deshalb sollte die Planung der nächsten Runde auf die übernächste, die Saison 2022/2023, ausgerichtet sein. Wenn die übernächste Spielzeit am 1. Juli 2022 angepfiffen wird, dann sollte Schluss sein, mit viel zu vielen Spielklassen für zu wenig Vereine und vor allem mit jenen unattraktiven C-Klassen, in denen die wenigen ersten Mannschaften ein gefährliches Dasein am wirtschaftlichen und sportlichen Abgrund fristen. Am 1. Juli 2022 sollten die zweiten Mannschaften wieder in „wie früher“ einer Reserverunde das Vorspiel der ersten Mannschaften bestreiten. Vier Spielklassen sollte es dann bei den Männern im Kreis Birkenfeld nur noch geben – eine A-Klasse, eine B-Klasse und zwei C-Klassen.

Lesezeit: 5 Minuten
+ 2 weitere Artikel zum Thema