Archivierter Artikel vom 09.08.2016, 13:17 Uhr

Kommentar: Seine Vereine sind dem SWFV egal

Beim Südwestdeutschen Fußallverband brüstet man sich gerne damit, dass das Wohl der Vereine im Vordergrund stehe. Angesichts der Spielplangestaltung in der Bezirksliga Nahe und der B-Klasse Birkenfeld Ost drängt sich allerdings eher der Eindruck auf, dass den Spielplangestaltern im Verband die Klubs vollkommen gleichgültig sind.

Sascha Nicolay.
Sascha Nicolay.

Sascha Nicolay zum übervollen Fußballspielplan

Satte sechs Spieltage sind vom 31. Juli bis Ende August angesetzt – also mitten in den Sommerferien. Fast ein Fünftel der Saison wird also in einer Zeit gespielt, in der viele Spieler, Trainer, Funktionäre und Helfer Urlaub machen (müssen). Fast alle Klubs klagen deshalb über personelle Schwierigkeiten. Schließlich sind viele der Protagonisten auch Familienväter mit schulpflichtigen Kindern. Dass ein Verein, wie mein Bollenbacher SV in dieser Zeit mit Verbandspokalspielen mit der ersten Mannschaft in acht und mit der zweiten Mannschaft in sechs Pflichtspielen auflaufen muss, ist schlicht und ergreifend rücksichtslos und grenzt durchaus an eine Verzerrung des Wettbewerbs.