Archivierter Artikel vom 06.11.2017, 16:48 Uhr
Plus

Erster Einsatz vor 3200 Zuschauern, und Jan Schmidt bekennt: „Ich habe gedacht, dass ich für die Halbzeitshow zuständig bin“

Es gibt Fußballer bei uns im Kreis Birkenfeld, die sind einfach klasse. Nicht nur deshalb, weil sie gut kicken können, sondern vor allem, weil sie gute Typen sind. Jan Schmidt ist für mich so einer. Dass er seit Jahren Tore am Fließband für den TuS Kirschweiler beziehungsweise die SG Kirschweiler/Leisel schießt, weist ihn natürlich als außergewöhnlichen Torjäger aus. Vor allen Dingen gehört Schmidt aber zu jener Spezies Fußballer, die dem Gegner während eines Spiels mit allen möglichen und unmöglichen Mitteln Schwierigkeiten bereiten, um danach aber total umgänglich, immer mit einem flotten Spruch auf den Lippen und grundsätzlich absolut verlässlich zu sein.

Lesezeit: 3 Minuten