Archivierter Artikel vom 22.02.2021, 14:16 Uhr
Plus

Auch in die C-Klassen müssen wieder „richtige“ Schiedsrichter

Mit Kummer hat Markus Schwinn den Umstand zur Kenntnis genommen, dass die Vereine, deren Teams in der Fußball-C-Klasse spielen, größtenteils sogar froh darüber sind, dass keine „richtigen“ Unparteiischen die Spiele leiten, sondern so genannte Vereinsschiedsrichter. Eigentlich hatte der Schiedsrichter-Obmann des Kreises Birkenfeld gehofft, dass die Klubs erschrecken und ihre Anstrengungen, geeignete Kandidaten für das Schiedsrichteramt zu finden, vervielfachen würden, wenn sie erleben, dass in der untersten Liga keine Schiedsrichter mehr angesetzt werden. Doch Schwinn hat längst erkannt, dass sein Gedanke wohl zu romantisch war.

Lesezeit: 2 Minuten