Grenzau

Tischtennis: TTC Grenzau möchte Coup gegen Bremen wiederholen

Bei ihrer 1:3-Niederlage beim Rekordmeister in Düsseldorf haben sich die Tischtennis-Profis des TTC Grenzau sehr teuer verkauft. Nun erwarten die Brexbachtaler in ihrem ersten Heimspiel der jungen Bundesliga-Saison am Sonntag um 15 Uhr den Deutschen Meister Werder Bremen in der Zugbrückenhalle. TTC-Präsident Manfred Gstettner kann dem schwierigen Auftaktprogramm durchaus positive Seiten abgewinnen: "Dass wir die stärksten Gegner gleich am Anfang haben, finden wir nicht schlecht. Unsere jungen Neuzugänge stehen nicht so unter Druck wie bei Gegnern, gegen die wir gewinnen müssen."

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net