Diez

Handball-Oberliga: Starker Gästerückraum serviert TuS Holzheim ab

„Im Westen nichts Neues“ schrieb Eva-Maria Remarque Ende des dritten Jahrzehnts im vergangenen Jahrhundert. Das gilt auch für den westlichsten Vertreter in der Handball-Oberliga Hessen: Der TuS Holzheim verlor am Samstagabend im Diezer Sportzentrum gegen die ESG Gensungen/Felsberg ein weiteres Spiel, in dem er zumindest an einem Remis schnupperte. Die Ohl-Sieben unterlag den Nordhessen mit 34:37 (18:18), weil sie den überragenden Rückraum mit Jens Wiegräfe, Christian Grambow und Maximilian Pregler nicht unter Kontrolle brachte. TuS-Abteilungsleiter Alois Friedrich stellte einen Unterschied zwischen beiden Mannschaften nach dem neuerlich nicht schlechten Heimspiel mit enttäuschendem Ausgang heraus: „Gensungen hat eine abgezockte Mannschaft, wir hingegen sind in einigen Aktionen einfach zu grün hinter den Ohren.“

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net