Archivierter Artikel vom 05.08.2013, 08:30 Uhr
Plus
Hamm

Fußball: TuS Gückingen ist beim Duell der A-Liga-Meister in Hamm mit dem letzten Aufgebot chancenlos

Für den TuS Gückingen war der vergangene Samstag ein Tag zum Abhaken. In Hamm stand das Vorrundenturnier zur Rheinlandmeisterschaft der A-Klassen-Meister an, bei dem die Gelb-Schwarzen allerdings aufgrund großer personeller Probleme nichts zu bestellen hatten. „Dieses Turnier ist eigentlich eine sehr gute Vorbereitung mit interessanten Tests gegen Mannschaften auf Augenhöhe. Aber weil bei uns so viele Spieler fehlten, war das alles schon etwas witzlos. Erst fährst du über eine Stunde lang hierher und dann bekommt man mit Ach und Krach eine spielfähige Mannschaft zusammen, die 120 Minuten am Stück bei heißen Temperaturen spielen muss“, fasste Trainer Georg Esser zusammen. Nur vier Spieler aus dem Bezirksliga-Kader standen zur Verfügung. Ergänzt wurde die Elf durch Akteure aus der C-Klassen-Mannschaft und die beiden japanischen Gastspieler Fujioka Ryouta und Tomohiro Kashiwade. Beide sind Kandidaten für ein Engagement beim Bezirksliga-Neuling. „Wir brauchen noch Personal, damit unser derzeit kleiner Kader noch größer wird. Momentan ist die Spielerdecke doch sehr dünn“, erklärte der Trainer.

Lesezeit: 1 Minuten