Archivierter Artikel vom 04.04.2014, 15:18 Uhr
Fachingen/Frankfurt

Bitter: Sören Kah muss Start beim Hamburg-Marathon absagen

Nächster Rückschlag für Sören Kah: Der Top-Läufer der LG Lahn-Aar-Esterau hat seine Teilnahme am Hamburg-Marathon verletzungsbedingt abgesagt.

„Ich bin im Training unglücklich umgeknickt. Die Verletzung im Sprunggelenk ist so schwerwiegend, dass ich bis zum 4. Mai leider nicht wieder fit werde“, begründete der 32-jährige Fachinger seinen Startverzicht. „Sehr schade, ich hatte mich sehr auf Hamburg gefreut und mir viel vorgenommen“, sagte Kah, der in der Hansestadt die EM-Norm knacken wollte.