Archivierter Artikel vom 16.12.2013, 09:10 Uhr
Plus
Montabaur

BBV Lahnstein gewinnt Landesliga-Derby in Montabaur mit 80:69

Sie hatten zwar keinen ausgesprochenen Schokoladentag erwischt, dennoch setzten sich die Basketballer des BBV Lahnstein im Landesliga-Derby beim BBC Montabaur mit 80:69 (27:29) durch und festigten den zweiten Tabellenplatz, auf dem sie auch „überwintern“. Gegen stark verteidigende Westerwälder tat sich der BBV zunächst schwer, seinen Rhythmus zu finden. „Der Ball ist nicht gut gelaufen, viele Einzelaktionen haben bei uns nicht so geklappt“, blickte Lahnsteins Übungsleiter Rainer Kress auf die ersten effektiven 20 Minuten sehr kritisch zurück. „Es war schlimm.“ Dann aber kam nach der Umstellung auf Manndeckung mehr Bewegung in die Lahnsteiner Aktionen. „Wir sind endlich ins Laufen gekommen“, sagte Kress, dessen Schützlinge (hier Top-Scorer Daniel Moskopp am Ball) sich nun wesentlich treffsicherer zeigten und am Ende den nächsten Sieg bejubeln durften. Dem von Lahnsteiner Tobias Lui trainierten BBV attestierte Kress gegenüber dem ersten Kräftemessen beider Teams eine merkliche Steigerung. BBV Lahnstein: Hahn, Kohl (8), Lobbers (2), Maruschkin (3), Moskopp (24), Obermann (2), Plag (12), Poneta (9), Sachsenhauser, Stieling (20). stn Foto: Andreas Hergenhahn