40.000
Aus unserem Archiv
Ohrdruf/Hahnenbach/Urmitz

Rötsch wird Sechster bei der Cross-DM

Der Sevenicher Christian Rötsch von der LLG Hunsrück hat bei den Deutschen Meisterschaften der Crossläufer in thüringischen Ohrdruf eine starke Leistung gezeigt. Rötsch wurde Sechster in seiner Altersklasse M 40. LLG-Erfolge gab es auch in Hahnenbach und in Urmitz.

Christian Rötsch (Nummer 456) wurde Sechster in der M 40 bei der Cross-DM im thüringischen Ohrdruf.
Christian Rötsch (Nummer 456) wurde Sechster in der M 40 bei der Cross-DM im thüringischen Ohrdruf.
Foto: LLG

Rötsch lief auf der aufgeweichten und matschigen 6,4 Kilometer langen Strecke sehr lange ganz weit vorne mit. Unter den 97 Startern aus ganz Deutschland belegte Rötsch den tollen sechs Platz in der M 40 in 23:48 Minuten. Der Sevenicher war mit dieser Leistung mehr als zufrieden. „In dem großen und unübersichtlichen Feld bin ich einfach nur gelaufen“, sagte Rötsch: „Es war ein dauerhafter Kampf mit der Strecke, den Gegnern und mit mir selbst.“ Rötsch fehlten nur wenige Sekunden für einen Platz auf dem Treppchen, es war dennoch seine beste beste Platzierung bei einer Cross-DM.

In Hahnenbach fand der vierte und abschließende Lauf der Obere-Nahe-Crosslaufserie statt. Hier überzeugte die LLG mit dem Sieg von Lennart Rüdel bei den Männern und den dritten Platz von Hannes Day. Bei der männlichen Jugend U 18 siegte Nikolai Michel und Jessica Lang lief als Zweite bei der weiblichen Jugend U 18 ins Ziel. Elina Auler lief auf Platz fünf der Schülerinnen W 11. In der Addition aller Läufe erzielten die Hunsrücker gleich mehrere Seriensiege: Gesamtsiegerin der Klasse W 40 wurde Natascha Sterger. Platz zwei in der U 18 holte sich Jessica Lang und Elina Auler sicherte in der W 11 Platz vier. Bei den Männern holte sich Lennart Rüdel mit vier Einzelsiegen klar den Seriensieg vor Hannes Day. Bei der U 18 ging der Seriensieg an Nikolai Michel, Felix Müller war der Beste bei den Schülern M 10.

Ganz stark lief Lena Müller beim Volkslauf in Urmitz über zehn Kilometer. Das LLG-Talent gewann sehr deutlich bei den Mädchen mit neuer Bestleistung in genau 42 Minuten und war insgesamt drittbeste Frau.

Leichtathletik (JD)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach