40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Leichtathletik
  • » Westerwald
  • » Starke Steigerung bei Laufabzeichen
  • Aus unserem Archiv

    KreisgebietStarke Steigerung bei Laufabzeichen

    Der Sportunterricht an den Westerwälder Grundschulen wird durch das jährlich abzulegende Laufabzeichen bereichert. Damit soll – so möchten es der Deutsche Leichtathletik-Verband und seine Landesverbände verstanden wissen – auch der Breitensport gefördert werden.

    Wie sieht es nun im Sportkreis Westerwald mit dem Erwerb des DLV-Laufabzeichens an den Schulen aus? Nach der Auswertung durch den Leichtathletik-Verband Rheinland war das Jahr 2016 mit 10.413 Laufabzeichen – das in fünf Stufen erworben werden kann – sehr erfolgreich. Im Vergleich zu 2015 mit 8735 Abzeichen gab es eine deutliche Steigerung durch die Schüler und Schülerinnen von 94 Schulen im Verbandsgebiet. Unterteilt werden die Schulen nach ihrer Stärke, in unserem Kreis waren insgesamt 20 Westerwälder Schulen beteiligt.

    Dreizehn Schulen waren in der Gruppe 1 (bis 100 Schüler) und sieben in der Gruppe 2 (101 bis 400 Schüler) am Start. In der Gruppe 1 kamen gleich vier Schulen zu einer hundertprozentigen Auslastung, das heißt, alle Schüler, die mitmachten, erliefen sich auch das Laufabzeichen. In der Gruppe 2 schafften zwei Schulen die optimale Ausbeute. Der Überblick:

    Gruppe 1: Erich-Kästner-Schule Hundsangen 93 Schüler, 93 Laufabzeichen; Gesamtschule im Buchfinkenland Horbach 92/92; Grundschule Gemünden 67/67; Grundschule am Eichberg Wallmerod 64/64; Linden Grundschule Weroth 49/47; Sonnenfeldschule Hilgert 73/69; Stöffelmanns Schule Stockum-Püschen 36/34; Brüder- Grimm-Schule Guckheim 52/48; Astrid-Lindgren-Schule Herschbach 90/83; Gesamtschule Lahrer Herrlichkeit Oberlahr 48/38; Grundschule Nistertal 65/48; Schiller-Schule Höhr-Grenzhausen 63/61; Otfried-Preußler-Schule Roßbach 88/46.

    Gruppe 2: Theodor-Heuss Gesamtschule Wirges 214/214; Gesamtschule am Ahrbach Ruppach-Goldhausen 106/106; Waldschule Horressen 146/132; Oberwald- Grundschule Selters 214/193; Augst-Schule Neuhäusel-Eitelborn 211/167; Sonnenbergschule Müschenbach 106/90; Burggarten- Schule Hachenburg 110/49.

    Klaus Wissgott

    Leichtathletik (F)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach