40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Handball
  • » Rhein-Lahn
  • » Zweite HSG-Welle ist im Abschluss zu großzügig
  • Aus unserem Archiv
    Siershahn

    Zweite HSG-Welle ist im Abschluss zu großzügig

    Seine erste Saisonniederlage kassierte Verbandsligist HSG Bad Ems/Bannberscheid II beim 17:20 (9:10) gegen die HSG Römerwall. „Das war ein absoluter Murkstag“, so Spielertrainer Andreas Klute nach den Abpfiff des sehr torarmen Vergleichs. Dies hatte zwei Gründe: Zum einen überragende Torhüter hüben wie drüben – wobei auf Seiten der Gastgeber Routinier Caspar Sorger nahtlos an die vorangegangenen Gala-Vorstellungen anknüpfte. Außerdem überboten sich die Kontrahenten im Auslassen glasklarer Gelegenheiten. „Die Schwächen im Abschluss waren schon eklatant. Wobei wir es geschafft haben, den Ball noch seltener im Tor unterzubringen als die Römerwaller. Wenn wir so gespielt hätten wie in den ersten beiden Spielen, wäre erneut ein Sieg möglich gewesen.“

    So aber gingen die Punkte in der Overberg-Sporthalle in Siershahn flöten. Und das, obwohl die Gastgeber nach einem 7:10-Rückstand mit einem 4:0-Lauf den Spieß vorübergehend umgedreht hatten und den Faden zu finden schienen. Doch dann schlich sich wieder die Großzügigkeit ein, die dem Ex-Zweitligisten vom Römerwall den Erfolg brachte. stn

    HSG Bad Ems/Bannberscheid II: Sorger, M. Berges – S. Berges (2), Lehmler (1), A. Berges, Bader (1), Schmitz, Klute, Driesch, Szary (1), Klapthor (4), Helbach (8/6).

    Schiedsrichter: Daniel Freese (Katzwinkel) und Christian Hilger (Kaisersesch).

    Siebenmeter: 7/6:2/1.

    Zeitstrafen: 5:2.

    Disqualifikation: Marcel Driesch (3. Zeitstrafe).

    Spielfilm: 1:4, 5:7, 7:10, 9:10 – 11:10, 13:14, 16:18, 17:20.

    Zuschauer: 40.

    Nächste Aufgabe für die HSG II: am Samstag, 14. Oktober, 19.30 Uhr, beim TuS Weibern.

    Handball (R)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker