40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Handball
  • » Rheinhessen
  • » Nur vier Gegentore
  • Aus unserem Archiv
    Kirn

    Nur vier Gegentore

    Die Handballerinnen der TuS Kirn haben Geschmack gefunden an Kantersiegen. Die SG Bretzenheim III, das noch punktlose Rheinhessenliga-Schlusslicht, fertigten sie in der Kyrau-Halle mit 34:11 (14:7) ab.

    TuS-Trainer Dejan Dobardzijev zog einen Vergleich zum Spiel in Osthofen: „Vergangene Woche war die erste Hälfte perfekt, fehlerlos, dieses Mal war es auch gut, aber die Mädels waren nicht 100 Prozent konzentriert.“ Dennoch setzten sie sich schnell ab, zogen über 5:1 und 11:5 auf 14:7 davon. Anders als in der Vorwoche hielten sie die Konzentration in der zweiten Hälfte hoch, schafften es sogar, eine Schippe draufzulegen. Abwehr und Torhüterinnen machten einen exzellenten Job, ließen nach dem Seitenwechsel nur vier (!) Gegentreffer zu, darunter zwei Siebenmeter.

    Das junge SG-Team hatte in Minute 30 per Siebenmeter auf 7:13 gestellt, blieb danach mehr als 16 Minuten ohne Torerfolg, während die Kirnerinnen ihren Vorsprung mit zwölf Treffern in Serie ausbauten (25:7). „Die Motivation war extrem hoch, wir waren 30 Prozent konzentrierter als in der ersten Hälfte. Eine super Leistung“, lobte der TuS-Coach, der sein Team in der nun folgenden fast vierwöchigen Spielpause bei Laune halten muss. „Ich lasse mir was einfallen, vielleicht werde ich ein Spiel gegen unsere Männer einstreuen“, kündigte Dobardzijev an. tip

    TuS Kirn: Hahn/Baesler – Holzhauser (9/5), Bertram (7), Regitz (5), Brase (3), C. Beyer (2), Butz (2), Becker (2), Rothenberger (2/1), Heidrich (1), Alt (1).

    Handball (E)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker