40.000
Aus unserem Archiv
Kirchberg

Fußballprofi Philipp Wollscheid: Bis Sommer werde ich nichts machen

Der mit Abstand bekannteste Spieler bei der Futsal-Regionalmeisterschaft war zugleich ein Überraschungsgast: Philipp Wollscheid, saarländischer Profi und einmaliger deutscher Nationalspieler (2013 gegen Ecuador), lief für die Futsal Warriors auf. Warum das so kurzfristig ging, erklärt der 28-jährige Innenverteidiger, der in der Bundesliga für den 1. FC Nürnberg, Bayer 04 Leverkusen, den VfL Wolfsburg und den FSV Mainz 05 sowie in England für Stoke City spielte, im Interview.

Philipp Wollscheid
Philipp Wollscheid
Foto: Mirko Bernd

Herr Wollscheid, wie kommt es, dass Sie hier in Kirchberg auflaufen?

Das hat sich diese Woche ergeben. Mein Kumpel Thorsten Schütte coacht die Warriors, wir haben wegen einer anderen Sache telefoniert und er hat gefragt, ob ich Lust habe mitzuspielen. Wir haben das dann abgeklärt, ob ich darf. Dann haben wir einen Pass gemacht, das ist alles innerhalb von drei Tagen gegangen. Ich bin ja aus Morscholz und kenne alle Jungs. Es ist eine einmalige Sache und macht Spaß.

Es ging auch, weil sie derzeit kein Profi sind.

Ja, wir haben meinen Vertrag im beiderseitigen Einvernehmen beim FC Metz Anfang Januar aufgelöst.

Warum? Weil Sie in der Ligue 1 keine Spielzeit bekamen?

Es gehören immer zwei dazu, die Situation für mich war unbefriedigend. Es ist für beide die beste Lösung, das Vertragsverhältnis zu beenden.

Wie geht es mit dem Profifußballer Philipp Wollscheid weiter?

Ich weiß es noch nicht, alles weitere wird man sehen. Ich werde im März 29 Jahre alt. In manchen Ländern ist das Transferfenster noch offen, aber, dass ich nach Arabien oder China wechsele, schließe ich momentan aus. Das ist nichts für mich. Ich werde bis Sommer erst einmal nichts machen. Ich habe auch seit sechs bis acht Wochen nicht trainiert, das merke ich heute auch…

Aber Ihre Profikarriere werden Sie nicht beenden?

Ich will nichts ausschließen, ich bin einer Phase, mich zu sammeln und muss ehrlich sagen, dass ich das für den Moment genieße. Bis Sommer ist es aber noch lang, wir werden sehen, was kommt.

Die Fragen stellte Mirko Bernd

Hallenfußball (JD)
Meistgelesene Artikel
Fußball Mix
Die C-Jugend der Spvgg EGC Wirges (hier beim 1:0 in der Endrunde gegen Eisbachtal) sicherte sich beim Löwencup in Hachenburg den Turniersieg. Dominik Bischof (am Ball) erzielte in dieser Partie das einzige Tor.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach