Plus
St. Moritz

Vor Start der Skeleton-WM: Ihr größtes Ziel hat Lölling schon erreicht

Über Jahre hat Jacqueline Lölling mit ihrer Teamkollegin Tina Hermann sportlich darum gestritten, wer die Nummer eins im deutschen Skeletonsport war. Die Antwort auf diese Frage hatte meist auch Folgen für die internationale Rangliste, die von der Pilotin aus Brachbach und ihrer Widersacherin aus dem eigenen Team seit 2015 meist gemeinsam geprägt wurde. In dieser Saison ist Lölling in die zweite Reihe gerutscht, national ist sie aktuell nur die Nummer vier. Bei der Weltmeisterschaft in St. Moritz darf sie heute und morgen dennoch starten – und wird natürlich auch auf Rekordweltmeisterin Hermann treffen.

Von Marco Rosbach
Lesezeit: 4 Minuten