Plus
Düren

Starke Teamleistung: Christian Noll verpasst Sieg in Düren knapp

In nach wie vor bestechender Form präsentiert sich Christian Noll vom Radsport-Team Kern-Haus. Nach seinem vierten Platz in Herford gelang dem Wölferlinger in Düren Merken mit dem zweiten Platz nun der Sprung aufs Podium. Aufgrund einer bei Sturz und Defekt gewährten Rundenvergütung konnten beide jedoch das Rennen wieder aufnehmen. Eine Spitzengruppe, die sich früh gelöst hatte, prägte das Rennen, konnte aber nicht verhindern, das immer wieder Fahrer wie Noll und seine Teamkollegen dazustießen.

Starke Teamleistung: Christian Noll verpasst Sieg in Düren knapp
Foto: Team Kern-Haus/U

Zehn Runden vor Schluss führten 14 Fahrer das Feld an, von denen fünf aus den Reihen des Westerwälder Teams kamen. Bemühungen des Teams Kern-Haus, die Gruppe zu sprengen, schlugen fehl. Im Finale wurde der Sprint für Christian Noll angezogen, auf den letzten Metern fuhr jedoch Aaron Grosser vom Team Sauerland noch an dem Wölferlinger vorbei und gewann das Rennen. Noll wurde Zweiter, seine Teamkollegen Dominik Ivo und Alexander Weifenbach Vierter und Zehnter. Foto: Team Kern-Haus/ULTRAFOTO