Plus
Sigulda

Skeleton: Für Lölling wird's jetzt ganz eng – Nur Platz 17 in Sigulda

Von Andreas Hundhammer
Jetzt wird's eng: Nach dem enttäuschenden 17. Platz in Sigulda muss Jacqueline Lölling in den verbleibenden beiden Weltcups liefern, um sich noch für Olympia zu qualifizieren.  Foto: dpa
Jetzt wird's eng: Nach dem enttäuschenden 17. Platz in Sigulda muss Jacqueline Lölling in den verbleibenden beiden Weltcups liefern, um sich noch für Olympia zu qualifizieren. Foto: dpa
Lesezeit: 2 Minuten

Die Vermutung liegt nahe, dass sich Jacqueline Lölling in ihrer Skeleton-Karriere selten so wenig auf einen zweiten Durchgang gefreut haben dürfte, wie am Silvestermorgen.

Als die Brachbacherin beim Weltcup im lettischen Sigulda als 15. des 26-köpfigen Starterfeldes an der Reihe war und im Anschluss an ihre erste Abfahrt auf Rang 13 geführt wurde, hatten sich bereits nahezu sämtliche Hoffnungen auf eine so wichtige Top-Acht-Platzierung zerschlagen. Das wusste Bundestrainer Christian Baude, der nach Löllings Zieleinfahrt ...