Plus
Koblenz

Präsident Carl Eschenauer geht gestärkt aus den Wahlen hervor

Vize-Präsident Eckhard Katluhn (links) und Präsident Carl Eschenauer (rechts) überreichten Helmut Rohles die Ehrenurkunde für die Ehrenmitgliedschaft im Judoverband Rheinland.  Foto: Jürgen Sabel/Verband
i
Vize-Präsident Eckhard Katluhn (links) und Präsident Carl Eschenauer (rechts) überreichten Helmut Rohles die Ehrenurkunde für die Ehrenmitgliedschaft im Judoverband Rheinland. Foto: Jürgen Sabel/Verband
Lesezeit: 1 Minute

Mit 72 Ja-Stimmen bei 8 Nein-Stimmen in geheimer Wahl geht der alte und neue Präsident des Judoverbandes Rheinland (JVR), Carl Eschenauer, gestärkt aus der jüngsten Mitgliederversammlung in Koblenz.

Dabei wurde der Bad Emser Judoka, der als Präsident die langwierige und komplizierte Aufarbeitung der Doetsch-Ära zu managen hat, in der Versammlung auch noch von dem Rücktritt des Kampfrichterreferenten überrascht.Einstimmig gewählt wurde Eckhard Katluhn. Auch die Schatzmeisterin Bettina Neeb, Lehr- und Prüfungsreferent Mainrad Linnebacher und Leistungssportreferent Denis Maas sowie Jürgen ...