Dreifelden

Peter Gilles und Rita Scheer gewinnen den „Mons Tabor-Cup“

Auch die dritte Auflage des „Mons Tabor-Cups“ war im Golfclub Westerwald in Dreifelden mit 88 Teilnehmern für den Kanonenstart so begehrt, dass nicht alle Meldungen von der Warteliste berücksichtigt werden konnten. Der Platz war in ausgezeichnetem Zustand, und das Wetter hielt trotz ungünstiger Vorhersagen, sodass alle trocken wieder im Clubhaus ankamen. Bester Spieler war Peter Gilles mit 40 Bruttopunkten, bei den Frauen holte sich Rita Scheer Platz eins (28).

In der Nettowertung der Klasse A erreichten Norbert Merz und Peter Merz jeweils 40 Punkte, Martina Düring erspielte 37 Punkte für Platz drei. Thomas Hommrich gewann mit 39 Punkten die Klasse B, Ellen Ströder (38) und Andreas Böker (37) folgten. In der Klasse C siegte Manfred Otto mit 42 Punkten vor Markus Keil (42) und Christof Ramn (41). Sonderpreise gingen an Vincent Gilles und Katja Streckbein für Longest Drive, Michaela Schneider und Mark Lehmann für Nearest to the Pin sowie Roland Spier für Nearest to the Line. Foto: Golfclub Westerwald