Plus
Innsbruck-Igls

Lölling rast als beste Deutsche aufs Podium: Skeletonpilotin aus Brachbach steigert sich in Igls und wird mit Platz drei belohnt

Der Bann ist gebrochen: Im vierten Anlauf hat Jacqueline Lölling am Freitag ihren ersten Podestplatz der Saison geholt. In Innsbruck-Igls lag die Skeletonpiloton aus Brachbach nach dem ersten Lauf als beste Deutsche auf Position fünf, schob sich dann aber noch an der Kanadierin Elisabeth Maier und der Italienerin Valentina Margaglio vorbei und wurde hinter Lokalmatadorin Janine Flock und Kimberley Bos aus den Niederlanden Dritte.

Von Marco Rosbach
Lesezeit: 3 Minuten
„Es lief besser als letzte Woche und überhaupt die letzten drei Rennen. Heute bin ich endlich zweimal konstant gut gefahren“, sagte Lölling, die zuvor zum ersten Mal in ihrer erfolgreichen Laufbahn dreimal hintereinander eine Podiumsplatzierung verpasst hatte. Jetzt habe sie das, was sie im Training gezeigt habe, auch im Rennen ...