Plus
Asterstein

KTV Koblenz stürzt Ludwigsburg von der Spitze – 38:27-Sieg gegen ungeschlagenen MTV

Von Kilian Jorde
Der Niederländer Loran de Munck im Dress der KTV Koblenz überzeugte nicht nur an den Ringen – beim Koblenzer 38:27-Erfolg über den MTV Ludwigsburg im letzten Saison-Heimkampf der 2. Kunstturn-Bundesliga Nord siegte de Munck auch am Pauschenpferd im direkten Duell. Foto: Wolfgang Heil
Der Niederländer Loran de Munck im Dress der KTV Koblenz überzeugte nicht nur an den Ringen – beim Koblenzer 38:27-Erfolg über den MTV Ludwigsburg im letzten Saison-Heimkampf der 2. Kunstturn-Bundesliga Nord siegte de Munck auch am Pauschenpferd im direkten Duell. Foto: Wolfgang Heil
Lesezeit: 3 Minuten

So nah können die tiefsten Täler und die höchsten Höhen manchmal zusammenliegen: Nur eine Woche nach der niederschmetternden 14:47-Pleite gegen die Siegerländer KV hat die KTV (Kunstturnvereinigung) Koblenz den bis dato unangefochtenen Tabellenführer der 2. Kunstturn-Bundesliga Nord, den MTV Ludwigsburg, mit 38:27 (7:5 nach Gerätepunkten) bezwungen.

Schon vor dem letzten Wettkampftag gegen die TSG Grünstadt steht damit fest, dass die Koblenzer die Saison auf dem dritten Tabellenplatz beenden werden. Sowohl die KTV als auch die Ludwigsburger verzeichneten für den Wettkampf prominente Ausfälle. Der MTV musste ohne Jugendnationalturner Jonas Eder (krank) auskommen. Bei Koblenz fehlte Jordi Hagenaar, ...