Plus
Innsbruck

Kritik des Bundestrainers fruchtet

An den Austria Open, einem Weltranglistenturnier in der Olympiahalle in Innsbruck, durfte Viviana Valentino vom TC Han Kook Bad Kreuznach als eine von deutschlandweit nur vier Kadetten zusammen mit dem A-Jugend-Kader für das deutsche Nationalteam im Taekwondo antreten. Und die Hargesheimerin erfüllte die in sie gesetzten Erwartungen: Sie holte die Goldmedaille.

Lesezeit: 1 Minute
Mit mehr als 1000 Teilnehmern aus 15 Ländern zählen die Austrian Open zu den bedeutendsten Turnieren im Taekwondo-Sport, gelten als Standortbestimmung für EM und WM. Vivianas Gewichtsklasse bis 55 Kilogramm war mit 17 Kämpferinnen stark besetzt, bei nur zwei Runden hieß es, von Anfang an Gas zu geben. Dies gelang ...