Plus
Wehbach

Keine WM ohne Maximilian Speicher: Wehbacher Routinier will mit der deutschen Mannschaft in Minsk den Titel verteidigen

Von 
Claudia Geimer
Die stolze Ausbeute der WM von vor vier Jahren: Maximilian Speicher gewann damals Bronze im Einzel und den Titel mit der deutschen Mannschaft.  Foto: Claudia Geimer
i
Die stolze Ausbeute der WM von vor vier Jahren: Maximilian Speicher gewann damals Bronze im Einzel und den Titel mit der deutschen Mannschaft. Foto: Claudia Geimer
Lesezeit: 2 Minuten

Nicht nur die Fußball-Nationalmannschaft will bei der am Donnerstag beginnenden Weltmeisterschaft in Russland ihren Titel verteidigen. Nein, auch die Auswahl der deutschen Ringtennisspieler strebt die Titelverteidigung an – und zwar bei der WM vom 31. Juli bis 9. August in der weißrussischen Hauptstadt Minsk.

Mit dabei ist Maximilian Speicher vom VfL Wehbach. Für den 31-Jährigen sind es bereits die vierten Weltmeisterschaften. Vor vier Jahren schon führte er das Nationalteam zum Titel in Südafrika, und das sogar als Spielführer. „Es ist ein sehr schönes Gefühl, wieder nominiert worden zu sein nach so vielen Jahren“, sagt ...