Plus

Grundschüler in Rhaunen dürfen mit U-21-Nationalspieler Eduard Löwen kicken und bekommen Autogramme

Sichtlich Spaß hat Eduard Löwen beim Autogrammschreiben. 190 Kinder der Grundschule Idarwald wollten den Namenszug des Profis des 1. FC Nürnberg. Der U-21-Nationalspieler ließ sich nicht lange bitte und unterschrieb überall hin – natürlich nicht nur auf FCN-Trikots. Foto:  Sascha Nicolay
Sichtlich Spaß hat Eduard Löwen beim Autogrammschreiben. 190 Kinder der Grundschule Idarwald wollten den Namenszug des Profis des 1. FC Nürnberg. Der U-21-Nationalspieler ließ sich nicht lange bitte und unterschrieb überall hin – natürlich nicht nur auf FCN-Trikots. Foto: Sascha Nicolay
Lesezeit: 6 Minuten

Jubel und Applaus empfangen Eduard Löwen, als er die Schulsporthalle in Rhaunen betritt. Genauso sieht ein Heimspiel aus, mag sich der Fußballprofi des 1. FC Nürnberg denken, als ihn die 190 Kinder der Grundschule Idarwald stürmisch begrüßen. Löwen hat diese Schule einst selbst besucht und ist jetzt zu einer Fragerunde mit kombinierter Autogrammstunde eingeladen worden. „Ich komme wirklich sehr, sehr gerne hierher und habe mich vorher richtig auf diesen Termin gefreut“, erzählt Löwen.

Dass das keine Worthülsen sind, erleben die Kinder an ihrem letzten Schultag vor Weihnachten. Ziemlich aufgeregt warten sie auf der Tribüne auf den U-21-Nationalspieler, einige auch standesgemäß im weinroten Trikot des 1. FC Nürnberg mit der Nummer 38 und Löwens Namenszug gekleidet. In Rhaunen, wo Löwen herkommt, ist er jetzt schon ...