Plus
Bömmeli

Grasski: Sturz überschattet Top-Ergebnis – Zimmermann bricht sich das Schienbein

Lisa Schischkowski hatte im Slalom lediglich gegenüber der Slowakin Barbara Mikova das Nachsehen.
Lisa Schischkowski hatte im Slalom lediglich gegenüber der Slowakin Barbara Mikova das Nachsehen. Foto: h5 Grasski

Als die letzte Läuferin beim Grasski-Slalom in Bömmeli/Urnäsch im Ziel angekommen war, und Lisa Schischkowski der zweite Platz hinter der Slowakin Barbara Mikova nicht mehr zu nehmen war, konnte sich die 21-Jährige von der DJK Herdorf über ihr bestes Ergebnis in der noch jungen Saison freuen. Freude, die kurze Zeit später allerdings getrübt wurde. Im anschließenden Männerrennen stürzte ihr 14-jähriger Vereinskamerad Jan-Luca Zimmermann schwer, zog sich einen Schienbeinbruch zu und musste sich nach der Erstversorgung am Hang noch am gleichen Abend im Krankenhaus von St. Gallen einer Operation unterziehen. Er und sein Bruder Joshua bestritten auf dem anspruchsvollen, kräftezehrenden Hang im Schatten der mächtigen Säntis-Gebirgskette ihr erstes internationales Rennen und hatten zuvor zum Einstand in der Super-Kombination, die den Teilnehmern zusammengesetzt aus Super-G sowie zwei Slalomläufen Allroundfähigkeiten abfordert, die Plätzen elf und zwölf belegt. Lisa Schischkowski wurde bei den Frauen Kombinations-Sechste.

Lesezeit: 1 Minute
Bömmeli. Als die letzte Läuferin beim Grasski-Slalom in Bömmeli/Urnäsch im Ziel angekommen war, und Lisa Schischkowski der zweite Platz hinter der Slowakin Barbara Mikova nicht mehr zu nehmen war, konnte sich die 21-Jährige von der DJK Herdorf über ihr bestes Ergebnis in der noch jungen Saison freuen. Freude, die ...