Plus
Kreis Birkenfeld

Fußball-Kreisvorstand Birkenfeld will nur die Hauptrunde spielen lassen – Überzeugungsarbeit beim SWFV nötig

Der Vorstand des Fußballkreises Birkenfeld will einen anderen Weg beschreiten als jenen, der vom Südwestdeutschen Fußballverband gerade beschlossen worden ist. Anders als das SWFV-Präsidium hält der Kreisvorstand um seinen Vorsitzenden Axel Rolland und Stellvertreter Volker Schwinn die Austragung einer kompletten Saison, also mit Auf- beziehungsweise Abstiegsrunde, auf Kreisebene für nicht durchführbar – auch nicht, wenn der Spielbetrieb tatsächlich, wie vom SWFV-Präsidium anvisiert, am letzten Februar-Wochenende wieder beginnen kann.

Von Sascha Nicolay
Lesezeit: 4 Minuten
„Wir haben in einer Videokonferenz in unserem Ausschuss darüber gesprochen, wie und ob die Präsidiumsbeschlüsse bei uns umsetzbar sind und waren uns einig, dass im Kreis Birkenfeld keine komplette Runde in unseren drei Spielklassen möglich sein wird“, erklärt Rolland und ergänzt: „Wir glauben, dass wir nur die Hauptrunde spielen sollten.“ ...