Plus
Baumholder

Berthold Hoffmann: Vom Montagsklub zum Herrscher über die Finanzen beim VfR Baumholder

Wer Berthold Hoffmann nach seinem größten Spiel als Fußballer beim VfR Baumholder fragt, der bekommt eine überraschende Antwort. Überraschend deshalb, weil dem 65-Jährigen weder Gegner noch genaues Ergebnis einfallen, und weil die Partie lange nach seiner Zeit als Aktiver stattgefunden hat. „Es war ein Spiel mit der AH an der Mosel. In unserer Top-Besetzung haben wir bei einem Verein gewonnen, der jahrelang kein AH-Spiel verloren hat“, erzählt Hoffmann mit einem Leuchten in den Augen. Rein fußballerisch hat der VfR Baumholder bessere Spieler hervorgebracht als ihn, wobei Hoffmann kein Schlechter war – es reichte nur nie ganz zum Stamm der starken ersten Mannschaft. „Ich bin da immer wieder mal zum Einsatz gekommen und habe ausgeholfen“, lacht Hoffmann.

Von Sascha Nicolay
Lesezeit: 6 Minuten
In die allererste Reihe beim VfR Baumholder gehört aber der Funktionsträger Berthold Hoffmann. Seit 1976 betreibt der ehemalige Angestellte bei der Standortverwaltung Baumholder Vorstandsarbeit beim Westricher Traditionsverein – und das eigentlich immer mit wichtigen Funktionen. Obwohl er selbst nie nach Entlohnung für seine Tätigkeiten gestrebt hat, erfuhr er jetzt eine ...