Plus
Lahnstein

BBV Lahnstein: Nur noch fünf bekannte Gesichter

Mike Sharma geht ein weiteres Jahr mit seinem BBV Lahnstein auf Korbjagd.  Foto: privat
Mike Sharma geht ein weiteres Jahr mit seinem BBV Lahnstein auf Korbjagd. Foto: privat
Lesezeit: 2 Minuten

Am zweiten Spieltag der Basketball-Landesliga greift auch der BBV Lahnstein am Samstag ab 18 Uhr ins Geschehen ein. Der Aufsteiger der Saison 2019/20, die SF Neustadt, geben in der Rhein-Lahn-Halle seine Visitenkarte ab. Für die Neustädter ist die Landesliga Neuland, während der BBV fast schon zum Inventar der Klasse gehört und hat sich nach fast zwei Jahren Pause neu zusammengefunden. Mit Mike Sharma, Dennis Decker, Yasmani Diaz, Robert Jarmanovic und Milos Drca, der sich noch in der Heimat aufhält, sind nur noch fünf bekannte Gesichter dabei. Bei den Zugängen darf man sich schon die Augen reiben. Es sind einige dabei, die die Schuhe schon weglegen wollten, dann in Lahnstein gelandet sind, um jetzt peu à peu wieder fit zu werden. Nils Denzer und Alex Boinovici dürften die bekannteren sein, gingen sie doch schon für Lützel vor Jahren auf Korbjagd. Komplettiert wird das Team vom ältesten Spieler der Landesliga, Jochen Sachsenhauser. Zum Aushelfen hat er sich zur Verfügung gestellt. Da lächelt Trainer Martin Wolfsteiner: „Wer Jochen kennt, weiß: Er ist immer voll da, wenn er gebraucht wird. Ich glaube, er lehrt den Gegnern noch in zehn Jahren das Fürchten. Solche Kaliber braucht der Sport.“

Auf die zu erwartende Platzierung will sich niemand festlegen. Die Lahnsteiner möchten sich erst einmal zusammenfinden und Spaß haben. „Wir wissen nicht, wie weit sich auch die Gegner verändert haben, im Moment ist alles eine Wundertüte, aber wir wollen schnell spielen. Warten wir ab“, lässt Mike Sharma wissen, was durchaus ...