Archivierter Artikel vom 29.10.2020, 18:03 Uhr
Ransbach-Baumbach/Dernbach

Westerwald Volleys klinken sich auch aus: Oberligist verzichtet auf die mögliche Partie gegen Bliesen II – Auch Trainingsbetrieb ruht

Am vergangenen Wochenende waren die Westerwald Volleys noch enttäuscht, als ihr Derby gegen den VC Lahnstein abgesagt wurde, weil der Gegner aufgrund der Corona-Entwicklungen nicht mehr spielen wollte. Zugleich gab sich der Volleyball-Oberligist aus Ransbach-Baumbach und Dernbach zuversichtlich, an diesem Samstag den TV Bliesen II zum Heimspiel in der Kreissporthalle in Montabaur empfangen zu können. Doch auch dieser Plan ist geplatzt – und diesmal war es die Entscheidung der eigenen Mannschaft, nicht anzutreten. „Wir hätten spielen dürfen. Aber am Dienstag gab es eine Sitzung, in der sich alle einig waren, dass es angesichts der ungewissen Situation und der rasanten Entwicklung bei den Corona-Zahlen keinen Sinn macht, jetzt noch einmal anzutreten“, sagt Joachim Letschert, Geschäftsführer des SC Ransbach-Baumbach. „Zugleich wurde auch entschieden, den Trainingsbetrieb sofort auszusetzen.“

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net