Archivierter Artikel vom 06.03.2016, 17:06 Uhr
Neuwied

VC Neuwied agiert phasenweise fahrig und gewinnt dennoch 3:1 gegen den VV Grimma

Die Volleyballerinnen des VC Neuwied haben ihren Heimnimbus in der 2. Bundesliga Süd auch in ihrem zehnten Spiel vor eigenem Publikum gewahrt. Der Aufsteiger aus der Deichstadt besiegte am 21. Spieltag den VV Grimma klar mit 3:1 (25:23, 25:18, 21:25, 25:16). Das ist eine wahrlich beeindruckende Bilanz für einen Neuling, dennoch gab es nach dem Spiel in der Sporthalle des Rhein-Wied-Gymnasiums auch überraschende Reaktionen.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net