Archivierter Artikel vom 27.11.2017, 17:50 Uhr
Speyer

Topspiel ist ein Hit

Das Spitzenspiel der Volleyball-Verbandsliga war der erwartete Hit. Die SG Speyer/Haßloch und der VSC Guldental lieferten sich einen offenen Schlagabtausch, den die Gastgeber in Speyer mit 3:2 (18, -15, 18, -19, 12) gewannen.

„Am Ende des Tages hat die glücklichere Mannschaft gewonnen“, sagte VSC-Trainer Bernhard Gänz, der ergänzte: „Meine Mannschaft hat ein tolles Spiel gezeigt und sich zu keinem Zeitpunkt der Partie aufgegeben.“ Zweimal lagen die Gäste zurück, zweimal gelang ihnen der Satzausgleich. Bemerkenswert war der Verlauf des vierten Satzes. Die Guldentaler hatten mit 16:18 das Nachsehen, als Valizadeh Behzad an die Aufschlaglinie kam. Mit sieben Punkten in Folge drehte er den Spieß fast im Alleingang um. Im Tiebreak ging der VSC-Lauf weiter. Bei 8:5 wurden die Seiten gewechselt, später stand es sogar 12:10, doch die Speyerer entschieden die folgenden fünf Ballwechsel für sich und setzten sich damit an die Tabellenspitze. olp

VSC Guldental: J. Zimmermann, Hammond, Löffler, J. Becker, Behzad, Rashef, Marfilius.