Plus
Bensheim

Regionalliga Frauen: Bessere Ausgangslage für Mittelrheinvolleys durch 3:1 in Auerbach

Von Christian Müller
Hatten in Auerbach Grund zum Jubeln: Die Mittelrheinvolleys präsentierten sich als die spielstärkere und durchschlagkräftigere Mannschaft und setzten sich mit 3:1-Sätzen durch.
i
Hatten in Auerbach Grund zum Jubeln: Die Mittelrheinvolleys präsentierten sich als die spielstärkere und durchschlagkräftigere Mannschaft und setzten sich mit 3:1-Sätzen durch. Foto: Tobias Jenatschek
Lesezeit: 1 Minute

Im vorletzten Spiel in der Abstiegsrunde der Regionalliga haben die Volleyballerinnen der SG Mittelrheinvolleys den dringend benötigten Dreier eingefahren und nach Punkten mit dem schärfsten Konkurrenten gleichgezogen. Nach dem 3:1 (25:16, 23:25, 25:21, 25:14) beim TSV Auerbach genügt der Kombination aus Andernach und Neuwied am Sonntag im Rückspiel gegen die Hessinnen ein schlichter Heimsieg, um den Klassenverbleib in der Regionalliga Südwest zu sichern.

„Das war extrem wichtig, damit uns nächste Woche gegen Auerbach zwei Punkte reichen“, sagte SG-Trainer Fabian Mohr nach 85 Spielminuten. Nur um zuzugeben, „dass wir in dem Heimspiel nicht unbedingt einen Tie-Break brauchen.“ Das erste Duell mit Auerbach war die erste Partie der MRV in der Abstiegsrunde, die nicht über ...