Archivierter Artikel vom 02.02.2018, 14:00 Uhr
Plus
Etzbach

Nachholspiel in Ehrang: Für SSG Etzbach zählt nur ein 3:0- oder 3:1-Sieg

Weil die Ehranger Sporthalle aufgrund einer Parallelveranstaltung den Volleyballern zum vorgesehenen Termin nicht zur Verfügung stand, holen der gastgebende TV, die SSG Etzbach und die VSG Sinzig am Sonntag ab 15 Uhr im Trierer Stadtteil ihren Spieltag nach und begradigen die Tabelle der Frauen-Verbandsliga Nord. Für den Tabellenvierten von der Sieg ist es fast schon ein Endspiel. „Ein 3:0- oder 3:1-Sieg ist Pflicht für uns“, sagt Trainer Hans-Jürgen Schröder über sein Ziel für die bevorstehende Partie gegen Ehrang – die zweite ab 15 Uhr, nachdem die Gastgeber auf den Spitzenreiter treffen. Alles andere als drei Punkte würde Etzbach im Meisterschaftsrennen wohl endgültig aus der Bahn werfen. Aktuell liegt man mit fünf Zählern Rückstand auf Sinzig auf Rang vier. Der TV Lützel, der die aus der Partie gegen den SC Altenkirchen zunächst aberkannten Punkte nun doch wieder auf sein Konto gutgeschrieben bekommen hat, und der TV Vallendar rangieren noch dazwischen.

Lesezeit: 1 Minuten