Ediger-Eller

Ediger-Eller: Spiele sollen stattfinden

Es wird am Sonntag ab 12 Uhr einiges los sein in der Bremmer Grundschulhalle, wenn die Verbandsliga-Volleyballer des VBC Ediger Eller an einem Doppelheimspieltag zunächst auf den TuS Immendorf und dann auf den TV Vallendar treffen. Beide Gegner spielen im Anschluss noch gegeneinander. Allerdings wird das alles ohne Zuschauer stattfinden.

„Das ist sehr schade“, sagt VBC-Trainer Hubertus Niemann zu den fehlenden Fans, „da das Publikum immer ein Vorteil für uns ist, aber es ist eben nicht zu ändern. Aber wir freuen uns, überhaupt spielen zu können.“ Der Verband Rheinland-Pfalz hat nach Abwägungen und Befragungen der Vereine entschieden, dass gespielt werden dürfe, aber auch, dass bei Bedenken nicht gespielt werden muss und ohne Konsequenzen abgesagt werden kann. Ediger-Eller wird spielen. „Personell sind wir coronabedingt auch nicht komplett, aber wir wollen die Gelegenheit nutzen, aus dem Tabellenkeller rauszukommen“, sagt Niemann. In der Achterliga steht der VBC auf Platz fünf, Immendorf ist Vorletzter und Vallendar Schlusslicht. mb