Archivierter Artikel vom 12.01.2018, 15:22 Uhr

Ediger-Eller: Ein Sieg soll mindestens her

Verbandsligist VBC Ediger-Eller startet mit zwei Heimaufgaben ins neue Jahr: Am Sonntag ist ab 14 Uhr zunächst die Spvgg Burgbrohl in der Bremmer Grundschulhalle zu Gast, bevor es danach gegen den TV Feldkirchen II geht. Die Konstellation ist ähnlich wie am letzten Doppelheimspieltag 2017, als der VBC gegen die abstiegsgefährdete Neuwieder Erste gewann und dann gegen Spitzenreiter Etzbach verlor. „Das stimmt“, sagt VBC-Zuspieler Mario Mertens, „gegen Burgbrohl wollen wir gewinnen und dann sehen, wie viele Körner wir gegen Feldkirchen noch über haben.“ Burgbrohl ist Drittletzter, Feldkirchens Reserve Dritter – Ediger-Eller ist Sechster.

Die Moselaner sind komplett. Einzig Mertens laboriert an einer Rückenblessur, er will aber unbedingt spielen. mb