Archivierter Artikel vom 23.04.2020, 20:34 Uhr
Guldental

Die Aufstiegsfeier holt der VSC nach

Die Volleyballerinnen des VSC Guldental beweisen ihr Können nächste Saison in der Oberliga. Sie nehmen ihr Aufstiegsrecht, das sie mit Platz zwei in der Rheinland-Pfalz-Liga – wir berichteten – erworben haben, wahr. „Wir haben mit dem Aufstieg unser Saisonziel erreicht“, freuen sich die VSC-Trainer Thomas Schmidt und Gregor Zimmermann. Sie ergänzen: „Die Mädels verwirklichen ihren Traum. Leider konnte der Erfolg wegen des allgemeinen Versammlungsverbots noch nicht gefeiert werden, aber wenn wir es dürfen, holen wir das gebührend nach.“

Erfüllen sich den Traum von der Oberliga: die Volleyballerinnen des VSC Guldental mit (von links) Trainer Thomas Schmidt, Lisa Schaller, Milena Freudenberger, Janett Stehmann, Michele Weyl, Magdalena Becker, Gloria Hill, Melina Frey, Soey Albert, Julia Gäns sowie Gregor Zimmermann, Trainer und Vorsitzender des VSC. Das Bild entstand bereits vor den Corona-Beschränkungen.  Foto: VSC Guldental
Erfüllen sich den Traum von der Oberliga: die Volleyballerinnen des VSC Guldental mit (von links) Trainer Thomas Schmidt, Lisa Schaller, Milena Freudenberger, Janett Stehmann, Michele Weyl, Magdalena Becker, Gloria Hill, Melina Frey, Soey Albert, Julia Gäns sowie Gregor Zimmermann, Trainer und Vorsitzender des VSC. Das Bild entstand bereits vor den Corona-Beschränkungen.
Foto: VSC Guldental

Die Verantwortlichen gehen derzeit die Planung der nächsten Saison an. Auch wenn der Trainingsbetrieb ruht, strecken die Trainer ihre Fühler aus, um den Kader zu verstärken, denn die Oberliga bedeutet auch mehr Spieltage, weitere Wege und ein größerer Aufwand. Noch ist ungewiss, ob der Spielbetrieb mit dann elf Teams im September aufgenommen werden kann. Für den Fall der Fälle will der VSC aber gewappnet sein.