Archivierter Artikel vom 05.04.2018, 16:03 Uhr
Plus
Sinzig

Da gilt es, Nerven zu bewahren: Mehr als ein verlorener Satz bedeutet für die LAF Sinzig den Abstieg

Die Volleyballer der LAF Sinzig erwartet im letzten Saisonspiel beim TSV Speyer am Samstag (19.30 Uhr) ein echtes Endspiel um den Klassenverbleib in der Regionalliga Südwest. Der liegt immerhin noch in eigenen Händen. Ein 3:1- oder 3:0-Sieg ist gefordert, um Konkurrent TG Mainz-Gonsenheim II, der alle ihre Spiele bereits absolviert hat, noch vom sicher rettenden Rang acht zu verdrängen. Auch bei negativem Spielausgang könnte sich allerdings eventuell noch ein Hintertürchen für die Barbarossastädter auftun.

Lesezeit: 2 Minuten