Mainz

Bad Salzig: Spitzenreiter ist eine Nummer zu groß

Der Tabellenführer war zum Start ins neue Jahr eine Nummer zu groß für den Volleyball-Oberligisten TV sebamed Bad Salzig: Der Vorletzte verlor mit 0:3 (19:25, 26:28, 23:25) beim Spitzenreiter TGM Mainz-Gonsenheim II, für den es der neunte Sieg im zehnten Spiel war. 28 Punkte hat die TGM-Reserve auf dem Konto. Für Bad Salzig stehen nach zehn Spielen zehn Punkte und drei Siege zu Buche.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net