Plus
Ransbach-Baumbach/Dernbach

Alexander Krippes: Sehe uns nicht im Abstiegskampf – Der Spielertrainer der Westerwald Volleys im Interview

Von René Weiss
Nicht nur als Trainer ist Alexander Krippes (im Angriff) seit seiner Rückkehr in den Westerwald gefragt, mit fünf Jahren Zweitliga-Erfahrung spielt er auch auf dem Feld eine zentrale Rolle bei den Westerwald Volleys. „Verstecken müssen wir uns mit unserer Mannschaft auch in der Regionalliga nicht“, blickt Krippes nach dem Gewinn der Oberliga-Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg optimistisch nach vorne.  Foto: Andreas Hergenhahn
i
Nicht nur als Trainer ist Alexander Krippes (im Angriff) seit seiner Rückkehr in den Westerwald gefragt, mit fünf Jahren Zweitliga-Erfahrung spielt er auch auf dem Feld eine zentrale Rolle bei den Westerwald Volleys. „Verstecken müssen wir uns mit unserer Mannschaft auch in der Regionalliga nicht“, blickt Krippes nach dem Gewinn der Oberliga-Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg optimistisch nach vorne. Foto: Andreas Hergenhahn
Lesezeit: 3 Minuten

Er hat fünf Jahre lang für die TGM Mainz-Gonsenheim in der 2. Bundesliga Volleyball gespielt, die Regionalliga Südwest kennt Alexander Krippes hingegen nur vom Hörensagen. Das wird sich in der nächsten Runde ändern, denn als Spielertrainer ist Krippes mit seinen Westerwald Volleys am Wochenende aufgestiegen. Im Interview blickt er auf eine „coole Saison“ zurück, die „kein Kulturschock“ war, und schaut voraus auf das, was für die Kombination aus SC Ransbach-Baumbach und BC Dernbach/ Montabaur folgt.

Herr Krippes, mit dem 3:0-Sieg in Saarlouis standen Oberliga-Meisterschaft und Regionalliga-Aufstieg für Ihre Mannschaft fest. War es eine ausgelassene Heimfahrt aus dem Saarland?Natürlich haben wir angestoßen, aber wir spürten alle, dass noch Spannung da war, weil wir ja am Sonntag noch das Heimspiel gegen Walpershofen anstehen hatten und wir uns ...