Archivierter Artikel vom 22.10.2021, 23:08 Uhr
Guldental

Albert kehrt zurück

Zum zweiten Oberliga-Heimspiel der Saison erwarten die Volleyballerinnen des VSC Guldental den Tabellenvorletzten ASV Landau. Um 19 Uhr schickt VSC-Trainer Thomas Schmidt am heutigen Samstag seine Formation auf das Feld der Langenlonsheimer Sporthalle.

Der Blick auf die Tabelle täuscht. Die Gäste liegen weit hinten, haben aber auch schon gegen die stärksten Mannschaften der Oberliga gespielt. Gegen Speyer und Heiligenstein gab es Niederlagen, also gegen den Zweiten und den Tabellenführer. Auch deshalb sagt Schmidt ein knappes und enges Spiel voraus. In der vergangenen Saison hatte der VSC zudem mit 2:3 das Nachsehen gehabt. Der Coach glaubt, dass die Tagesform den Ausschlag geben wird und erwartet von seiner Truppe den gleichen Einsatz und Siegeswillen wie vor Wochenfrist. Über die Mittelposition fehlt ihm allerdings Julia Traut, die eine große Stützte im Guldentaler Spiel ist. Dafür ist Soey Albert wieder dabei, ebenso wie Katharina Nagelschmitt – zwei Kandidatinnen für diese Position. sag