Archivierter Artikel vom 17.01.2020, 15:40 Uhr
Plus
Altenkirchen

Zum Rückrundenstart: ASG Altenkirchen ist zweimal in Rheinhessen gefordert

Neun Kilometer liegen die rheinhessischen Ortsgemeinden Sörgenloch und Essenheim auseinander. Weil der Spielplan für die ASG Altenkirchen die beiden Auswärtsspiele dort an einem Wochenende vorsieht, liegt eigentlich eine Übernachtung auf der Hand. Doch durch die zeitlich recht späte Ansetzung der Sonntagpartie haben sich die Verbandsoberliga-Tischtennisspielerinnen aus der Kreisstadt dann doch dafür entschieden, zweimal den Weg anzutreten. „Wir haben bei Essenheim angefragt, ob wir das Spiel auf den Vormittag nach vorne ziehen können, aber es waren leider nur 45 Minuten drin“, sagt ASG-Mannschaftsführerin Yvonne Heidepeter.