Archivierter Artikel vom 24.02.2019, 18:52 Uhr
Plus
Sörgenloch

Wohlfahrt unbeeindruckt

Eine Serie der TTG Hargesheim/Roxheim ist gerissen, eine weitere hat aber auch die 2:8-Niederlage beim TuS Sörgenloch überstanden. Nach fünf Partien ohne Niederlage, die den Sprung auf Rang drei der Tischtennis-Verbandsoberliga der Frauen beschert hatten, mussten sich die Hargesheimerinnen mal wieder geschlagen geben. „Und das doch sehr deutlich“, haderte Hannelore Huber, die Sprecherin der TTG, die ergänzte: „Es lief einfach aus unterschiedlichen Gründen bei mir und bei Donata Eder nicht rund.“ Ersatzspielerin Karin Fopke, die Elfriede Stephan vertrat, erhielt dagegen ein Lob. „Sie hat sehr gut gespielt“, erklärte Hannelore Huber.

Bereits nach den Doppeln, die beide mit 1:3 verloren gingen, deutete sich an, dass es dieses Mal nichts wird mit dem Punktgewinn. Sabrina Wohlfahrt holte mit zwei 3:1-Erfolgen die Ehrenpunkte der Hargesheimerinnen und verteidigte damit ihre weiße Weste. Sie ist weiterhin die komplette Rückrunde ohne Niederlage. „Sie hat sich völlig unbeeindruckt von den Ergebnissen der anderen gezeigt und erneut sehr stark gespielt“, erklärte Hannelore Huber. olp