Archivierter Artikel vom 21.02.2021, 19:02 Uhr
Plus
Neu-Ulm

Wieder 0:3: Grenzau hat auch in Neu-Ulm nicht viel zu bestellen – Devos fehlen die entscheidenden Punkte

Die Zahlen ähnelten sich nicht nur, sie waren identisch: Wie am Freitagabend im Heimspiel gegen Spitzenreiter Borussia Düsseldorf musste sich der TTC Zugbrücke Grenzau auch am Sonntagnachmittag beim TTC Neu-Ulm mit 0:3 geschlagen geben und konnte dabei abermals nur einen Satz für sich entscheiden. Ein Trost für den Tischtennis-Bundesligisten aus dem Brexbachtal: Da parallel Schlusslicht TTC OE Bad Homburg sein Heimspiel gegen Werder Bremen mit 1:3 verlor, ist den Grenzauern der vorletzte Platz bereits sicher, weil Bad Homburg nur noch ein Spiel hat und so die vier Punkte Rückstand nicht mehr aufholen kann. Für Grenzau stehen hingegen noch zwei Begegnungen an. Am Dienstagabend (19 Uhr) gastiert der TTC Bergneustadt in der Zugbrückenhalle, ehe es am 21. März zu Werder Bremen geht.

Von Marco Rosbach Lesezeit: 3 Minuten